Die Herausforderungen einer nachhaltigen Energieversorgung

Ener­gie ist die Grund­lage all unse­rer Akti­vitä­ten, aller Pro­dukte, die wir pro­du­zie­ren, trans­por­tie­ren, ver­wen­den und recy­celn oder ent­sor­gen. Jede unse­rer Hand­lun­gen und jede unse­rer Ver­brauch­sent­schei­dun­gen hat ein mehr oder weni­ger schweres Ener­gie “Gewicht”. Diese Ener­gie, die oft aus nicht erneuer­ba­ren, umwelt­schäd­li­chen und/oder gefähr­li­chen Res­sour­cen (Öl, Gas, Kohle, Uran) gewon­nen wird, hat jedoch wie­de­rum mehr oder weni­ger große Aus­wir­kun­gen auf Umwelt und Kli­ma. Durch unsere tägli­chen indi­vi­duel­len und kol­lek­ti­ven Aktio­nen und Ent­schei­dun­gen sind wir alle in der Lage, die­sen Umwelt- und Kli­ma-Fußab­druck zu redu­zie­ren und so auf unse­rer Ebene zum Erhalt eines wei­te­rhin leb­ba­ren Pla­ne­ten bei­zu­tra­gen.